Videos

Videos von Voten im Parlament und sonstigen Auftritten

Migration, Asyl

Beiträge zum breiten Themenfeld Migrationspolitik, Zuwanderung, Asylpolitik und Grundrechte für MigrantInnen.

Netzpolitik, IT, Web...

Kommentare und interessante Links aus dem Bereich IT, Internet, Netzpolitik etc. Subjektiv und unregelmässig.

Email-Debatte NZZaS

Seit Herbst 2014 führe ich alle 14 Tage eine Email-Debatte mit Gerhard Pfister (CVP) in der NZZaS

Ernährungssouveränität

Das Gegenprojekt zur neoliberalen Landwirtschafts- politik. Fair zu Produzenten, Konsumenten und der Natur.

Home » Politik

KMU-Förderung einfach. Aber wirksam.

Eingereicht on 10.06.2009 – 19:48 2 Comments

blogpost_banknoten_squareZusammen mit RPK-Kollege Jean-Claude Virchaux von der CVP beantragte ich in einem Postulat, der Stadtrat solle prüfen, “wie die Dienststellen der Stadt Zürich ab sofort sämtliche Lieferantenrechnungen umgehend nach Abschluss der Rechnungsprüfung bezahlen können (ohne Berücksichtigung und Ausnützung der vereinbarten Zahlungsfristen). Diese Regelung soll bis Ende 2010 gelten.”

Der Grund ist simpel: Viele kleinere und mittlere Unternehmen auf dem Platz Zürich sind stark von der aktuellen Wirtschaftskrise betroffen. Es kann nur im Interesse der Stadt Zürich sein, dass diese Unternehmungen weiterexistieren und damit Arbeitsplätze gesichert werden. Die umgehende Bezahlung der Lieferantenrechnungen löst sicher nicht alle Probleme dieser Unternehmungen kann aber entscheidend zur Sicherung der kurzfristigen
Liquidität beitragen.

Mit Freude haben Jean-Claude Virchaux und ich heute zur Kenntnis genommen, dass dieser Vorstoss heute vom Gemeinderat diskussionslos überwiesen wurde. Sicher: dies ist nur ein kleiner Schritt. Aber immerhin: wenn Stadtrat Vollenwyder will, kann dies rasch und pragmatisch umgesetzt werden. Und bringt praktisch mehr, als viele lang diskutierten Wunderrezepte gegen die Rezession.

Tags: ,

2 Comments »

  • odin sagt:

    ..dafür muss ich lange warten wenn der Staat mir was schuldet ( z.B Steuerzurückerstattung). So hat man erstmals weniger verzinstes Vermögen und weniger für den Konsum.

  • Lieber Odin
    da hast Du zwar recht; aber das spricht ja nicht gegen eine Verbesserung an einem anderen Ort. Zudem können die meisten bei den Steuern rel. genau abschätzen (ausser wenn sich, z.B. wegen einer Firmengründung oder so viel verändert, das habe ich auch schon erlebt). Was man zuviel bezahlte wird immerhin – jedenfalls im Moment – besser verzinst als auf den meisten Bankkonti. Alle Zahlungen vor Stichtag 30. September erhalten einen Kontokorrentzins von 2 Prozent. Und der Verzugszins nachher beträgt dann nicht etwa mehr, sondern auch 2 Prozent.
    Balthasar

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.