Videos

Videos von Voten im Parlament und sonstigen Auftritten

Migration, Asyl

Beiträge zum breiten Themenfeld Migrationspolitik, Zuwanderung, Asylpolitik und Grundrechte für MigrantInnen.

Netzpolitik, IT, Web...

Kommentare und interessante Links aus dem Bereich IT, Internet, Netzpolitik etc. Subjektiv und unregelmässig.

Email-Debatte NZZaS

Seit Herbst 2014 führe ich alle 14 Tage eine Email-Debatte mit Gerhard Pfister (CVP) in der NZZaS

Ernährungssouveränität

Das Gegenprojekt zur neoliberalen Landwirtschafts- politik. Fair zu Produzenten, Konsumenten und der Natur.

Home » Blog

Wann rückt der Migrationshintergrund in den Hintergrund?

Eingereicht on 25.06.2010 – 08:44

“Dübendorfer zum Ritter geschlagen” titelt Tages-Anzeiger/Newsnetz heute. Schön für Dübendorf und interessantfür den 37-jährigen Automechaniker Z. V. Als “Ritter der Strasse” wird man von den Medien plötzlich eingeschweizert.

Stellen wir uns vor, der 37-jährige Automechaniker Zoran Vasic aus Dübendorf hätte statt seiner Heldentat eine Rasertour mit einem Unfall unternommen. Wetten: dann hätten die Medien vom 37-jährigen Serben (Mazedonier, Kroaten, … etc) oder von einem “37-jährigen Automechaniker mit Migrationshintergrund” geschrieben. Je nachdem ob Zoran Vasic einen Schweizer Pass erhalten hat oder nicht.

Ein “Ritter der Strasse” jedoch wird automatisch zum Dübendorfer. Hier zählt nicht mehr, welchen Pass jemand hat und welche Herkunft. Sondern was er getan hat. Und das ist gut so. So sollte es auch im umgekehrten Falle sein…

Danke, wenn Du diesen Artikel teilst!<br>Tweet about this on Twitter
Twitter
Share on Facebook
Facebook
Share on Google+
Google+
Buffer this page
Buffer
Email this to someone
email

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.