Videos

Videos von Voten im Parlament und sonstigen Auftritten

Migration, Asyl

Beiträge zum breiten Themenfeld Migrationspolitik, Zuwanderung, Asylpolitik und Grundrechte für MigrantInnen.

Netzpolitik, IT, Web...

Kommentare und interessante Links aus dem Bereich IT, Internet, Netzpolitik etc. Subjektiv und unregelmässig.

Email-Debatte NZZaS

Seit Herbst 2014 führe ich alle 14 Tage eine Email-Debatte mit Gerhard Pfister (CVP) in der NZZaS

Ernährungssouveränität

Das Gegenprojekt zur neoliberalen Landwirtschafts- politik. Fair zu Produzenten, Konsumenten und der Natur.

Home » Politik

Smartvote: “Glättli: Klar. Grün. Sozial.”

Eingereicht on 09.02.2011 – 15:24

Unterdessen ist es bereits eine Tradition. Das Smartvote-Fragebogen-Ausfüllen vor den Wahlen. Und nachdem ich im letzten Frühling eine sonderbare Delle im Sozialbereich erhielt – das war wohl der (un)heimliche Einfluss meines liebsten Grünliberalen @samueldubno – fröne ich nun laut dem Spinnennetz offenbar bereits der Altersradikalität.

Als (momentan) linkstem (94.7%), grünstem (100%)  und sozialstem (100%) Kandidat kann man mir zumindest eins nicht vorwerfen: Eine unklare Meinung zu haben! Warum es nur in die Gruppe der zweit-gesellschaftsliberalsten (83.3%)  im Wahlkreis gereicht hat, das muss ich noch ergründen… und gratuliere unserer Spitzenkandidatin Esther Guyer hier für den Spitzen-Platz.

Erstmals eine kleine Delle habe ich bei der restriktiven Migrationspolitik. Warum? Wohl wegen meiner unbegeisterten “Eher JA” Antwort auf die Frage “Soll sich der Kanton Zürich stärker – auch finanziell – für die Integration der Ausländerinnen und Ausländer einsetzen?” Eigentlich finde ich die ganze Integrationskürslerei ein ziemliches Armutszeugnis für unsere Gesellschaft. Sicher: Das Vermitteln der wesentlichen Grundinformationen und Grundregeln ist richtig und wichtig. Mühe dagegen habe ich mit der Tendenz hin zum Erziehungsstaat. Sei dies nun bei Rauchverboten und “Smoke Free”-Kampagnen oder bei Integrationskursen.

Es gelte Parallelgesellschaften zu verhindern, wird daraufhin immer kritisch eingeworfen. Warum eigentlich? Ich bin froh, lebe ich in einer Parallelgesellschaft zur Welt der Schützenfeste – mich stört sie umgekehrt auch nicht, im Gegenteil: das Fremde kann auch spannend sein.

Übrigens: Frühere Smartvote-Spinnennetze von mir finden sich hier.

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.