Videos

Videos von Voten im Parlament und sonstigen Auftritten

Migration, Asyl

Beiträge zum breiten Themenfeld Migrationspolitik, Zuwanderung, Asylpolitik und Grundrechte für MigrantInnen.

Netzpolitik, IT, Web...

Kommentare und interessante Links aus dem Bereich IT, Internet, Netzpolitik etc. Subjektiv und unregelmässig.

Email-Debatte NZZaS

Seit Herbst 2014 führe ich alle 14 Tage eine Email-Debatte mit Gerhard Pfister (CVP) in der NZZaS

Ernährungssouveränität

Das Gegenprojekt zur neoliberalen Landwirtschafts- politik. Fair zu Produzenten, Konsumenten und der Natur.

Home » Netzpolitik, IT, Web...

HOWTO: Word Fussnoten- und Endnoten-Trennlinie bearbeiten

Eingereicht on 06.06.2011 – 09:43 2 Comments

Möge der Open-Source Fluch über mich kommen: Aber eigentlich bezeichne ich mich als ziemlich geübten Word-User. Die Benutzung von Formatvorlagen z.B. ist für mich bei längeren Texten selbstverständlich. Doch nun bin ich bei einem simplen Problem an meine Grenzen gestossen, nur Google konnte helfen.

Das Problem war einfach: ich wollte für einen Zeitschriftenartikel meine Endnoten vor den Literaturangaben anzeigen. Die Unterteilung des Dokuments in zwei Abschnitte (Normalen Text und dann Literaturangaben) ermöglichte es problemlos, die Endnoten des normalen Textes vor die Literaturangaben zu platzieren, weil Word die Platzierung von Endnoten am Abschnittende vorsieht. Störendes Detail allerdings: Die Trennlinie vor den Endnoten. Ich konnte sie nicht packen. Und eine Formatvorlage “Endnotentrennlinie” oder ähnlich fand ich auch nicht.

Immerhin: eine kurze Online-Suche hat mich zur Lösung geführt. Im Telegrammstil geht es so:

  1. Im Word in den Entwurfs-Modus gehen (Ansicht>Entwurf)
  2. Verweise>Fussnoten>Notizen anzeigen
  3. Im Dropdown “Fussnotentrennlinie” oder “Endnotentrennlinie” anwählen und bearbeiten.

So einfach… aber man muss zuerst den Trick mit der Entwurfsansicht kennen.

P.S.: Hier von der gleichen Quelle noch der entsprechende Tip für ältere Word-Versionen.

Tags: , ,

2 Comments »

Kommentar schreiben

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.