Headline »

06.10.2016 – 12:53

Meine Website wurde im Oktober 2016 neu gestaltet.

Den vollständigen Artikel lesen »
Videos

Videos von Voten im Parlament und sonstigen Auftritten

Migration, Asyl

Beiträge zum breiten Themenfeld Migrationspolitik, Zuwanderung, Asylpolitik und Grundrechte für MigrantInnen.

Netzpolitik, IT, Web...

Kommentare und interessante Links aus dem Bereich IT, Internet, Netzpolitik etc. Subjektiv und unregelmässig.

Email-Debatte NZZaS

Seit Herbst 2014 führe ich alle 14 Tage eine Email-Debatte mit Gerhard Pfister (CVP) in der NZZaS

Ernährungssouveränität

Das Gegenprojekt zur neoliberalen Landwirtschafts- politik. Fair zu Produzenten, Konsumenten und der Natur.

Lauf gegen Rassismus 2015 – ich suche SponsorInnen!

06.07.2015 – 14:49
blogpost_laufgegenrassismus_2014_square

Auch 2015 findet der Zürcher Lauf gegen Rassismus statt. Der Gewinn kommt der Sans-Papiers Anlaufstelle Zürich (SPAZ) und dem SAH Zürich (für das Bildungsprogramm für MigrantInnen Cucina SalSAH) zugute, zwei Organisationen, in deren Vorstand ich aktiv war resp. …

«Die Türkei spielt im Übrigen ein himmeltrauriges Spiel»

28.06.2015 – 18:43
blogpost_nzzamsonntaglogo_square

Balthasar Glättli und Gerhard Pfister waren beide gegen das Asylabkommen von Dublin. Jetzt ist es am Ende. Ihr Streit über Flüchtlingspolitik geht aber weiter.

Insekten essen?

28.06.2015 – 14:15
blogpost_insekten_essen

Mit einem sehr komischen Gefühl im Bauch folgte ich der Einladung des SoBli, mit ein paar Promis zusammen am Freitag an einem Insekten-Testessen teilzunehmen. Kürzest-Fazit: Meine Erwartungen wurden übertroffen – positiv!

«Nach so viel Verständnis dieser Griff in die Mottenkiste!»

14.06.2015 – 18:36
blogpost_nzzamsonntaglogo_square

Geht es um den G-7-Gipfel, um Klimaziele oder Voltaire, sind sich Gerhard Pfister und Balthasar Glättli einig. Aber dann kommt die Atomkraft ins Spiel.

Mietzinssenkung jetzt einfordern

01.06.2015 – 11:12
Visual-Tapete04-HP.jpg.2015-05-27-12-16-09

Der Referenzzinssatz ist auf ein neues Rekordtief von 1,75 Prozent gefallen. Fast alle haben nun Anrecht auf eine Mietzinssenkung. Jetzt online die Abklärung machen und dann die Anpassung einfordern.

«Föderalismus heisst, dass nicht jeder Unterschied eine Benachteiligung ist»

31.05.2015 – 18:31
blogpost_nzzamsonntaglogo_square

Balthasar Glättli will die Stipendien zentral und gerecht regeln. Gerhard Pfister ist dagegen, sein Herz schlägt für die Lehrlinge – und die Souveränität der Kantone.

The Migrant Crisis in the Mediterranean (Statewatch)

25.05.2015 – 11:03
syrien_proasyl_fluechtlingszahlen

Die Berichterstattung über die Flüchtlingskrise im Mittelmeer und die EU-Reaktionen ist sehr bruchstückhaft. Die Organisation Statewatch hat viele Links zusammengetragen, welche ich hier weiter verbreite. Die gleiche Info gibt es auch als PDF zum Herunterladen.

«Man verliert zuerst die Deutungshoheit, dann die Contenance»

17.05.2015 – 18:25
blogpost_nzzamsonntaglogo_square

Gerhard Pfister staunt, wie den selbstzufriedenen SRG-Granden die Debatte zum RTVG entglitten ist. Balthasar Glättli widerspricht nicht – wirbt aber für ein Ja.

«Die Anliegen des 1. Mai sind aktueller denn je»

03.05.2015 – 09:54
blogpost_nzzamsonntaglogo_square

E-Mail-Debatte in der NZZ am Sonntag vom 3. Mai 2015: Gerhard Pfister hält nichts vom Tag der Arbeit, beneidet die Linke aber trotzdem darum. Balthasar Glättli betont die internationalistische Dimension des Tages.

1. Mai Rede in Uster

01.05.2015 – 13:26
bild @feldmann_uster

Am 1. Mai 2015 bin ich in Uster eingeladen als Redner. Hier die Rede – es gilt das geschriebene und das gesprochene Wort.

«Die Show der US-Wahlkämpfe hat für mich auch etwas Faszinierendes»

19.04.2015 – 18:18
blogpost_nzzamsonntaglogo_square

Balthasar Glättli mag amerikanische Politik und die Kandidatur von Hillary Clinton. Gerhard Pfister sieht das etwas skeptischer – und sein Herz schlägt für Jeb Bush.

«Das ist nicht die Kernkompetenz der Grünen. Oder täusche ich mich?»

05.04.2015 – 18:10
blogpost_nzzamsonntaglogo_square

Balthasar Glättli hält trotz schlechten Prognosen stoisch an den grünen Positionen fest. Gerhard Pfister pflichtet ihm da völlig bei – taktisch, nicht inhaltlich.